Nation

aus dem Lateinischen natio: Geburt, Gattung, Klasse, Sippschaft. Begriff, der sich seit dem späten 18. Jahrhundert für die Bevölkerung der entstehenden Nationalstaaten herausbildete. Diese nationale Bevölkerung sollte dadurch gekennzeichnet sein, dass sie eine Einheit bildete oder bilden wollte, die die sozialen oder sonstigen Unterschiede als zweitrangig erachtete. Die Nation wurde in der modernen Welt zur erfolgreichsten und am stärksten verbreiteten Form der Vergesellschaftung, d.h. der Bildung sozialer Großgruppen aus Einzelpersonen (Individuen) und ihrer Herrschaftsformen. Das Herrschaftsgebiet der Nation ist der Nationalstaat, also jenes Territorium, das (vorwiegend) von der Nation bewohnt wird, sozusagen ihr politisches Eigentum bildet.


Verwendet in:
  • Impressum und Kontakt