Völkerbund

internationale bzw. intergouvernementale Organisation, die 1920 nach dem Ende des Ersten Weltkriegs gegründet wurde. Sie war der Vorläufer der Vereinten Nationen. Die Gründung des Völkerbundes, dessen Sitz sich in Genf befand, ging auf die Vorschläge des amerikanischen Präsidenten Woodrow Wilson am 8. Januar 1918 zurück (14 Punkte: „Eine allgemeine Gesellschaft der Nationen muss auf Grund eines besonderen Bundesvertrags gebildet werden zum Zweck der Gewährung gegenseitiger Kategorien für politische Unabhängigkeit und territorialer Integrität in gleicher Weise für die großen und kleinen Staaten.“). Der Völkerbund scheiterte mit seinen Ideen der Friedenssicherung und allgemeinen Abrüstung an der Wirklichkeit im Zeitalter des Nationalismus. Er verlor in den 1930er Jahren an Bedeutung und wurde formal 1946 aufgelöst.


Verwendet in:
  • Impressum und Kontakt